KURZGESCHICHTEN : Amüsantes auf meinen PRÄSENTATIONEN ...

----->> WIRD IMMER WIEDER AKTUALISIERT ------


2017 Aus dem Nichts....

Ein Kunde betrachtet meine schnellen Zeichnungen. "Das ist ja krass", sagt er "aus dem Nichts - mit fast gar nichts - hast du da was gemacht!"

 

2017 Die Kralle des Löwen"Die Kralle des Löwen ist unverkennbar." hat heute ein Kunde gesagt, nachdem ich ihm sein Bild signieren wollte. "Nee, lass mal", meinte er. "deinen Strich erkenne ich auch so...."

 

2016-04 gemerkt!

"Ich hätte gerne den und den Magneten von Ihnen", "Ich habe heute gar keine hier", "Doch, auf der letzen Messe habe ich den und den gesehen, hätte diese gerne!" (gut, dass meine Kunden immer genau wissen auch ohne Auslage, was ich eigentlich im Angebot habe!)

2016-04 auf der Comicinvasion

"Ich hatte ein Bild von Ihnen gekauft im Winter. Da ist ganzschoen was los. Ich entdecke immer etwas Neues"....."Coole Ohrringe - ja das ist doch mal ne Aussage!"....

2015-09 "nutzen Sie die Gelegenheit"

Ich sage meinen Kunden immer, dass sie die Gelegenheit beim Schopfe packen sollen, wenn Sie unschlüssig sind. meist kommen sie eh zurück. Ich hatte mir z.B. ein paar Ohrringe in Florenz ausgesucht. Ich dachte mir aber, es kommen sicher noch bessere. Pustekuchen! Als ich zurück bin, waren sie weg..... inzwischen habe ich den passenden Ring in Berlin gefunden. ABER eben keine ohrringe mehr dieser Art!

2015-05 "Ohne die Kunst wären wir verloren!"

sagte ein Mann an meinem Stand, der förmlich in meinen Bildern meditierte.....

2015-05 nie die Hoffnung aufgeben !

Kinder...... Am Wochenende hat bei mir wieder die kleine Gabrijela "ausgeholfen". Sie sitzt immer gerne bei mir und zeichnet: "Heute zeichnen wir wieder Portraits". Ich: "Nein, heute wird das nix." "Ach doch, man soll die Hoffnung nie aufgeben!!! Hast du selbst gesagt!"

2014-12 gekauftes Geschenk

Ich wollte einem guten Freund endlich einmal eine Originalskizze schenken. Er hatte mir schon oft geholfen und Aufträge vermittelt. Als er sich eine aus meiner Mappe aussuchen sollte, konnte er sich zwischen 5 Bildern nicht entscheiden. "Weisst du was, ich weiss nicht, welches ich nehmen soll, ich kaufe Dir alle 5 ab.......!" (Natürlich blieb ich bei meinem Vorhaben und er bezahlte nur 4, eins wurde geschenkt).

2014-11 ....nur gute Sachen!

Kundin: "Die Auswahl auf deiner Seite fällt mir schwer. Man kann schwer selektieren. Manchmal gibt es ja viel weniger gutes. Aber du hast eigentlich nur gute Sachen....."

2014-11 so besondere Souvenirs!

Bei einem meiner Verkäufen, kam 3x der gleiche Spanier an und kaufte nach und nach 3 Taschen. "Ich hab alle anderen Souvenirlaeden abgeklappert, aber nicht sowas Schoen-Besonderes gesehen!" Gut auch, dass meine Kunden kreativ sind und sich die Taschenbilder auf Kissen oder Jacken naehen.......

2014-07 Gänsehautmoment!

"Das sind alles noch Handzeichnungen?", "Ja, schön, dass es noch jemand merkt!!!", "Wow, unbedingt dranbleiben und weitermachen! Das sind so diese Gänsehautmomente, die man hat, wenn man besondere Dinge sieht!"

Pin-ups with spirit!

Ich habe schon von einigen Amis an meinem Stand gehört: "Oh cool! Pin-ups with spirit"......

2012-12 Der Weihnachtsspaß

An meinem Stand zu Weihnachten zeichnete ich ein recht "frivoles" Bild. Der Mann hinter mir beobachtete es eine Weile und kaufte es schließlich. Seine Frau neben ihm war darüber gar nicht amüsed.

Am nächsten Tag wieder die beiden bei mir - nur - dass jetzt die Frau förmlich aufblühte und einem freudigen Eifer durch meine Bilder stöberte, dass sich nur so die Balken bogen. Ich denke, sie hatten in der Nacht so ihren Spaß .... ;)

2012-10 Kokskarten

"Haben Sie Metallkarten im Scheckkartenformat?" "Nein, wie kommen Sie ausgerechnet darauf?" "Ein Geschenk für eine Freundin, damit sie immer ihren Koks zusammenkratzen kann!"

 

2012-09 Berliner Liste

"Ihre Arbeiten begeistern mich! Sie sind virtuos, niedlich, frech und romantisch! Wie geht das zusammen?"

 

"Sie sind mit ihrem Stand hier der einzige, der Lebensfreude versprüht. Sonst hat ja Kunst immer so etwas Klagendes und Mahnendes...."

 

2012-Abteilung

Ein Herr schaute sich die vielen Kleinigkeiten auf meinem Stand sehr genau an. Er ging von meinen Blechschildern zu den Buttons, ging sämtliche Anhänger durch, dann die Kunstdrucke und schnellen Originale. Dann wanderte er zu den Magneten und meinte: "So, jetzt diese Abteilung anschauen!..."

 

2012-beim shoppen gestoppt

Ich schluste völlig ungeschminkt und im Schlabberlook durch Schuhläden. Plötzlich sprach mich aufgeregt eine Dame mit Ihrer Tochter an: "Sie sind doch Sara Horwath! Wir sind schon lange Fan und meine Tochter schaut regelmäßig auf ihre Seite, wo können wir sie denn mal besuchen?" 'Huch', dachte ich. Ich wollte doch nur, dass man meine Bilder erkennt ;) 

 

2012-04 die berühmten Quickies

Gestern blätterte eine Frau durch meine Originale und meinte wohlwissend zu ihrem Mann: "Das sind die Quickies!" Ich muss dazu sagen, dass ich das weder erwähnte, noch steht das am Stand irgendwo dran.

2012-Jan, "wenn schon, denn schon"

Von einer Bekannten der nun bald 90-jährige Vater hatte sich beschwert, warum meine gezeichneten Damen nicht ganz nackig sind....

2009-August, "SARA HORWATH Blechschild statt Eintrittskarte"
Es war ein süßes Päarchen bei mir am Stand. Sehr jung noch beide und hatten gerade noch Geld für die Eintrittskarte "Lange Nacht der Museen". Da entdeckte sie eines meiner Blechschilder und hatte sich so verguckt, dass sie es unbedingt haben musste. Sie kratzte also alles zusammen - ihr Freund legte auch noch 2 Euros drauf - und kaufte es. "Das war jetzt Deine Eintrittskarte", sagte er schmunzelnd.

2009-Mai, WGT: 'Tolle Bilder!

Ich hab letztes Jahr eines Deiner Poster als Andenken mitgenommen. Es hängt jetzt an meiner Wand!' Ich: 'Dann lass gleich mal 10 Euro hier! Das waren Werbeposter für meine Ausstellung in der Agra Halle und mich hat das letztes Jahr tierisch genervt, dass die alle weg waren!'

 

2009-September, "Email an mich"
'
Auch wenn ich weiß Gott nicht vom Fach bin, beeindruckt mich ganz einfach, was Sie machen. Es spricht mich sofort an. Bei Ihnen und Ihren Bildern kommt sofort was rüber. So habe ich das jedenfalls als Laie empfunden.' Elisabeth H.


2009-März, "Die nehmen doch immer was, die Künstler!"


Ich muss vorab dazusagen, dass sich die Geschichten, die ich hier niederschreibe, wirklich 1:1, ungeschönt und ungelogen so ereignet haben! Nun also zu meiner neuesten, an der ich immer noch viel zu schmunzeln habe, wenn ich an sie denke:

Als ich des nachts vom Duncker auf dem Weg nach Hause war, hielt mich eine Polizeikolone an. Da standen nun 4 Herren an meiner Tür, leuchteten hinein und einer sagte in einer Mischung aus Verwunderung und leichter Verlegenheit: 
"Was haben wir denn da für einen Fang...?!". Ich hatte mich ausgeh-gerecht aufgerüscht mit Hütchen und Netz auf dem Kopf. "Waren Sie auf einer Party?" 
"...ich komme gerade von einem Konzert. Und das ist der neue Burlesque-Style", sagte ich, auch noch auf mein Korsett verweisend "haben Sie das noch nicht gesehen?"
"Äh nein!", sagt er
"Dita von Teese - sagt ihnen was?"
sein Kollege: "Ja klar..."; ihm dämmerts auch.
"Ich zeichne sie" und drücke jedem einem Pinup Flyer in die Hand, die ich ausgeh-gerecht in meiner Manteltasche parat hatte. Da standen sie, jeder nun mit meiner Nackigrauchenden in der Hand. 
"...Er läßt sich hier wieder einlullen", sagt grinsend sein Kollege. Er gibt sich einen Schubs und fragt: "Haben Sie was getrunken?"
"Ja, ein ColaBier vor über 3 Stunden", sage ich wahrheitsgerecht.
"Na wir pusten mal ein bisschen."
Ich werde nervös, da ich sowas noch nicht gemacht habe und auch nicht weiss, wie empfindlich diese Geräte sind. Als ich die Tüte mit dem Mundstück dann auch so gar nicht aufbekomme, zuppel ich noch nervöser dran herum. "Ah, wir Frauen haben ja immer alles parat!", ziehe grinsend meinen Schlüsselbund aus der Tasche, klappe meine Handschere auseinander und schneide diese verdammte Tüte auf.
Da stand ich nun vor ihm und muss in dieses Ding blasen. ... "Solange es piept, bitte pusten!", sagt er. Ich bekomm das gar nicht richtig mit; meine einzige Sorge war, wie ich so wenig wie möglich Alkoholluft in dieses Ding puste und überlegte mir eine Technik. Ich pustete so dermaßen vorsichtig, dass die Luft natürlich - absichtlich - nicht ausreicht und ich das ganze ein paar Mal wiederholen muss. Nach dem ersten Ergebnis sehe ich eine "3" auf dem Display. "Das Ding hat nen Wackler", sagt er, schüttelt und drückt dran herum. Ich puste nochmal "0,0 Promille!" sagt er und übergibt mir grinsend das Mundstück, das ich nun behalten darf. Ich bin etwas verwundert, denn eigentlich hätte irgendetwas ausschlagen müssen (vielleicht lag es an meiner gerade erst gegessenen Schokolade, die sich ähnlich wie ein Film über den Magen legt? Oder hatte er was ver-drückt?)
Torkelig vor Freude, leuchtet ein anderer Herr an mir herunter. Wie gesagt, war ich mit Hütchen, schick geschminkt, Luxusmantel und Korsage unterwegs ... zum Autofahren bin ich jedoch in meine BartSimpson Ringelsocken und Autoschlapfen geschlüpft. So stand ich da nun.
"Wir machen noch einen Drogentest", sagte er und leuchtete mir in die Augen.
Natürlich war das alles OK. "Sie muss doch irgendwas genommen haben", hörte ich nur einen tuscheln. 
"Ich bin immer so", sagte ich, "Ich bin Künstlerin!"
"Na gerade die, die nehmen doch immer was!", sagt er!
Ich lies das mal so stehen und war einfach nur heilfroh, als ich wieder im Auto gen Home fuhr...

2009-März, "Treffpunkt bei den Bildern"
Auf der Leipziger Buchmesse stellte ich gegenüber meines Standes einige Leinwanddrucke auf. 2 Tage später kam eine junge Dame und meinte, sie hätte sich mit ihrer Truppe immer an meinen Bildern getroffen, da die so prägnant waren. 

2009-Febr, Mousepad im Handy
Ich verteilte Werbeflyer für unsere Galerie auf der boheme sauvage. Daraufhin sprach mich eine Dame an, was ich denn für Kunst machen würde. 'Pinups', sagte ich kurz. 'Ach! etwa dein-pinup.de? Sara Horwath?' '... ja...', war meine Antwort. 'Wir haben uns mal vor Jahren auf einer Party kennengelernt und ich fand die Dita Sachen so toll...hier schau mal: In einem Restaurant bei mir um die Ecke haben sie Dein Mousepad liegen' und sie zeigte mir einen Schnappschuss von meinem Dita-Mousepad auf der Theke liegend in ihrem Handy...

2008-Dez, rbb Filmdreh in der Galerie HORWATH
Wie so oft in meinem Leben, kommen immer die wichtigen Dinge/Personen auf mich zu...! So rief mich auch die Autorin das rbb Filmteams an, da sie über den aktuellen Burlesque Trend meine Kunst sehr treffend findet.
Ich bereitete mich also - so gut das innerhalb 24 Stunden ging - auf den Dreh vor. Da standen sie nun, mit Licht und schwerer Kamera und ich sollte die ersten (gefühlten) 30 Minuten 
einfach nur da stehen (!)  und [Zitat] 'schön und stolz' aussehen. 
Sie filmten meine Haare, Augen, Mund, Nase, Hände, Korsage und ja sogar meine Schuhe. Zum Reden kam ich immer noch nicht, als ich einen Quickie* hinlegte. 'Hauptsache, sie haben meine Bilder drin', dachte ich. 
Es kamen dann auch ein paar Fragen, jedoch keineswegs mit denen, auf die ich mich eingestellt hatte. Es kam [sinngm.] 'Wer könnte heutzutage ein gutes Pinup-Model abgeben', oder 'Wird das Thema Erotik irgendwann mal komplett akzeptiert werden?'
Alles in allem hatte es super Spaß gemacht. Und nach der Aussage der Autorin, ich solle mich bei ihr unbedingt exklusiv und als erstes melden, wenn es denn wieder Neuigkeiten über meine Arbeit gibt, so meine ich, ihnen auch...
* schnelle Tuschezeichnung

2008-Dez, von Freundin zu Freundin
Meine Freundin L. möchte von ihrer Freundin M. ein SARA HORWATH mousepad zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ihre Freundin M. möchte von meiner Freundin L. ein SARA HORWATH Flaschenöffner zum Geburtstag...ist doch süß ;)

2008-Dez, Email von einem Freund
'Habe ganz vergessen zu erwähnen, dass ich den Artikel gelesen habe. Haben ja aus meiner Sicht sehr gut über dich geschrieben, wenn ich auch das Meißte wusste. Das Bild gefällt mir sehr gut. Meine Mamma hat interessanterweise zum Artikel nur gesagt: 'Ich vertehe nicht was Sara an Dita findet, sie ist doch viel hübscher'...'

2008-Dez, stayfriends
Eine Schulfreundin aus der Grundschule schrieb mir letzthin: 'Ja erinnern tue ich mich auch an dich, [...] kann mich auch noch sehr gut an deine Zeichnungen erinnern, besonders an die Vampire!-)' 

2008-Nov, Japanfestival
Ich bin jedesmal wieder aufs Neue überrascht, dass meine Hand die Dinge so gandenlos wahr zeichnet, wie sie wirklich sind. Ist jemand z.B. im Innern melancholisch und gibt sich für mein Auge hin noch so heiter und locker, dann wird dennoch das Bild melancholisch. 
Ich zeichnete nun einen Mann und das Bild wurde ziemlich düster, obwohl er nicht unbedingt den Eindruck machte. Als ich ihm meine Verwunderung mitteilte, meinte er: 'Das wird wohl daran liegen, dass ich Pathologe bin!'

2008-Oktober, Vernissage
Der Gittarist, der zu meiner Vernissage spielte, schaute sich in seiner Pause meine Bilder an. Während dessen klimperte er auf seiner Gittarre und wanderte so die Bilder-Wand auf und ab. Als ich daraufhin meinte, dass sich so auch noch keiner meine Bilder angeschaut hat, schmunzelte er: 'Ich muss mich beim Betrachten etwas abkühlen!' 

2008-Mai, Kinderzeichnung
Ich wurde zum Liveportraitieren beim Europafestival gebucht. Es kamen zwei neugierige Mädchen dazu: 'Bella' und 'Fine'. Bella fing irgendwann an, mitzuzeichnen. Als immer mehr Zuschauer dazukamen, 'übernahm' sie ein paar Kunden und ratz fatz waren ihre Portraits fertig. Einem älteren Herren malte sie noch charmant 'extra graue Haare' ran. Sie hatte den Dreh wirklich gut raus. Ich finde, meins ist auch ganz amüsant geworden. Vorallem die Art, die Wimpern zu machen, das ist doch mal was ganz Neues. Ich denke, das nächste Mal nehme ich die 10-jährige mit als Co-Assistent...
 
2006, konservativ und Pinup paßt!
Ein Hauptkunde meiner Auftrags-Designarbeiten heisst mti Industriegase AG. Sie waren derart angetan von meinen Arbeiten, dass sie sogar so frei waren, einen PinupArtikel von mir auf ihrer Seite zu veröffentlichten. Einen größeren Kontrast hätte man sich nicht vorstellen können. Und das war eine Zeit, zu der das Thema Burlesque noch gar nicht durch war. Sie waren einfach stolz auf mich, was ich mache...und das obwohl die meisten großen Firmen eher die Nase rümpfen, wenn es um andere Leidenschaften ihrer Mitarbeiter geht.

2008-Okt, 'Malst Du auch selbst?', fragte mich letzthin jemand. Da sieht man mal, wie sehr Marketing, Management und Präsentationen fast gleichranging stehen mit meiner eigentlichen Arbeit...und leider auch die Zeit, die sie verbrauchen!

2008-Juli, Mann: 'Ich kenne ja ihre Bilder. Ich bin überrascht, nun eine so intelligente Frau kennen zu lernen!'

2008-Juli, Open Air Gallery
- Eine Dame zu ihrer Freundin über meine Bilder: '...Irgendwie sind mir die Nippel zu hell'
- Ein vielleicht 5-jähriges Mädchen: 'Das ist doch die Dita von Teese!'

2008-Mai, WGT
Ein Besucher aus Spanien saß ungelogen eine halbe Stunde vor meinen Magneten und blätterte dabei penibel sein Adressbüchlein durch. 'Ich suche für jeden einen passenden Magneten als Geschenk raus!' ...

2008-Mai, 'Frau Horwath, ich hab die ganze Nacht kaum schlafen können, da ich so aufgeregt war, wie wohl mein Kunstwerk aussehen mag...' D. Mundt

2007-Okt, Eine ältere Dame bestellte bei mir Bügelbilder für Ihre T-shirts: 'Ich möchte genau die ganzen Nackigen haben! Die bei mir im Dorf sollen ruhig mal große Augen bekommen!'

2006-April, Ausstellung Brieselang 
- Eine Omi kaufte meine Buttons für ihre Jacke: 'Ich hab da ein paar Löcher! So brauch ich nicht stopfen'
- Lehrerin zu mir: 'Sie müssen so korsagiert mal meine 11-jährige Klasse unterrichten. Die Jungs interessieren sich kein bisschen für Kunst!'

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Versandkostenfrei ab 89 Euro europaweit / free shipping Europe wide from 89 Euro up

 

speedy shopping: remember your picture(s)/No.+ 6euro postage (+20 worldwide) and pay with paypal: art@dein-pinup.de

ILLUSTRATIONSDESIGN.com :